Wer wir sind

  • Heraus­ge­be­rInnen
  • Design & IT
  • Auto­rInnen
  • Gesprächs­part­ne­rInnen

Heraus­ge­be­rinnen und Heraus­geber

Gleb AlbertGleb Albert

Gleb Albert lehrt und forscht am Histo­ri­schen Seminar der Univer­sität Zürich. Aus der Histo­ri­schen Kommu­nis­mus­for­schung kommend, arbeitet er nun als Mitglied der Forscher­gruppe «Medien und Mimesis» an einem Projekt zur Geschichte der Soft­ware­pi­ra­terie. Er ist Mither­aus­geber des Inter­na­tional News­letter of Commu­nist Studies und Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart.

Brigitta BernetBrigitta Bernet

Brigitta Bernet ist Histo­ri­kerin; sie forscht am Histo­rischen Seminar der Univer­sität Basel zur Geschichte der Arbeit und deren Anthro­po­logien und ist Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Svenja GoltermannSvenja Golter­mann

Svenja Golter­mann lehrt Geschichte der Neuzeit an der Univer­sität Zürich. Sie ist Mitglied des Kom­pe­tenz­­zen­trums „Geschichte des Wissens“, Mitglied des Edito­rial Advi­sory Board von German History, Heraus­geberin der Zeit­schrift Geschichte und Gesell­schaft und Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Gesine KrügerGesine Krüger

Gesine Krüger lehrt Geschichte der Neuzeit und Ausser­europäische Geschichte an der Univer­sität Zürich und ist Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Philipp SarasinPhilipp Sarasin

Philipp Sarasin lehrt Geschichte der Neu­zeit an der Univer­sität Zürich. Er ist Mit­be­gründer des Zentrums Geschichte des Wissens, Mitglied des wissen­schaft­lichen Beirats der Internet­plattform H-Soz-Kult und Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart. Er kommen­tiert privat auf twitter.

Sylvia SasseSylvia Sasse

Sylvia Sasse lehrt Slavis­­ti­sche Litera­tur­­wis­sen­­schaft an der Univer­sität Zürich und ist Mitbe­gründerin und Mitglied des Zentrums Künste und Kultur­theorie (ZKK). Sie ist Heraus­geberin von novinki und von Geschichte der Gegen­wart.

Franziska SchutzbachFran­ziska Schutz­bach

Fran­ziska Schutz­bach hat Sozio­logie, Me­dien­­wissen­schaften und Ge­schlech­ter­forschung an der Uni­versität Basel studiert. Sie lehrt und forscht am Zentrum Gender Studies der Uni Basel und ist Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Janosch SteuwerJanosch Steuwer

Janosch Steuwer ist Histo­riker. Er forscht an der Uni­versi­tät Zürich zur Gesell­schafts­ge­schichte des Natio­nal­so­zia­lismus sowie zur Geschichte des Umgangs mit der extremen Rechten in Europa seit den 1960er Jahren und ist Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart.

Herausgeberinnen und HerausgeberHeraus­ge­be­rinnen und Heraus­geber

Dies ist das gemein­same Profil aller Heraus­geber­innen und Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart. Die Liste aller Heraus­geberInnen finden Sie hier.

Sandro ZanettiSandro Zanetti

Sandro Zanetti lehrt Allge­meine und Ver­gleichende Literatur­wissen­schaft an der Univer­sität Zürich. Er ist Mitglied des Zentrums Geschichte des Wissens (ZGW) und des Zentrums Künste und Kultur­theorie (ZKK) sowie Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart.

Design, IT & Social Media Manage­ment

Jascha GoltermannJascha Golter­mann

Die Gestal­tung dieser Platt­form liegt uns sehr am Herzen. Wir wollen Themen nicht nur inter­es­sant, sondern auch optisch anspre­chend aufar­beiten. Dafür verwenden wir keine fertigen ‚Themes‘, benö­tigen aber auch keine Agentur. Denn bei uns kommt alles von der IT über das Design bis zur Social-Media-Arbeit aus einer kompe­tenten Hand: Jascha Golter­mann ist Kommu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner in Berlin und leitet die grafi­sche Gestal­tung und tech­ni­sche Reali­sie­rung von Geschichte der Gegen­wart. Weitere Arbeiten finden sich in seinem Online-Portfolio auf Goltermann.Design.

Auto­rinnen und Autoren

AutorIn werdenAutorIn werden

Wir freuen uns, wenn Lese­rInnen, die Aspekte der Gegen­wart aus einer kultur- und geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Perspek­tive betrachten, uns Themen vorschlagen und Texte schreiben. Bitte kontak­tieren Sie uns!

Hannah AhlheimHannah Ahlheim (1)

Hannah Ahlheim ist wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin am Seminar für Mitt­lere und Neuere Geschichte der Georg-August-Universität Göttingen und arbeitet zur Geschichte des Schlafs und des Schlaf­wis­sens.

Gleb AlbertGleb Albert (2)

Gleb Albert lehrt und forscht am Histo­ri­schen Seminar der Univer­sität Zürich. Aus der Histo­ri­schen Kommu­nis­mus­for­schung kommend, arbeitet er nun als Mitglied der Forscher­gruppe «Medien und Mimesis» an einem Projekt zur Geschichte der Soft­ware­pi­ra­terie. Er ist Mither­aus­geber des Inter­na­tional News­letter of Commu­nist Studies und Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart.

Jens AndermannJens Ander­mann (6)

Jens Anderman lehrt ibero­ame­ri­ka­ni­sche Literatur- und Kultur­wis­sen­schaft an der Univer­sität Zürich und zuvor an Univer­si­täten in London, Princeton, Duke, Buenos Aires und Rio de Janeiro.

Romed AschwandenRomed Aschwanden (2)

Romed Aschwanden ist Dokto­rand an der Basel Graduate School of History. Er hat Geschichte und Reli­gi­ons­wis­sen­schaft in Basel und Bologna studiert und zum Gott­hard­pass und zum Kanton Uri publi­ziert.

Fabian BaumannFabian Baumann (1)

Fabian Baumann ist Dokto­rand am Histo­ri­schen Seminar, Lehr­stuhl für Osteu­ro­päi­sche Geschichte der Univer­sität Basel. Er arbeitet dort im Projekt: "Impe­rium, Nation und Familie".

Brigitta BernetBrigitta Bernet (4)

Brigitta Bernet ist Histo­ri­kerin; sie forscht am Histo­rischen Seminar der Univer­sität Basel zur Geschichte der Arbeit und deren Anthro­po­logien und ist Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Matthias BertschingerMatthias Bert­schinger (1)

Matthias Bert­schinger ist Jurist und Konflikt­analytiker. Gegen­stand seines Inter­es­ses sind psy­chi­sche Konflikt­ursachen (existen­ziale bzw. herme­neu­tische Konflikt­analyse und Rechts­theorie).

Roger BlumRoger Blum (1)

Roger Blum ist Ombuds­mann für die SRG Deutsch­schweiz. Er lehrte Kommunikations- und Medi­en­wis­sen­schaft an der Univer­sität Bern und war Präsi­dent des Schweizer Pres­se­rates wie auch der Unab­hän­gigen Beschwer­de­instanz für Radio und Fern­sehen (UBI).

Melitta BreznikMelitta Breznik (1)

Melitta Breznik ist als Fach­ärztin für Psych­ia­trie, Psycho­the­rapie und als Leitende Ärztin einer psycho­so­ma­ti­schen Klinik in der Schweiz tätig. Ihre Prosa­bü­cher erscheinen im Luch­ter­hand­verlag München.

Elisabeth BronfenElisa­beth Bronfen (1)

Elisa­beth Bronfen ist Kultur- und Literatur­wissen­schaftlerin; sie ist Profes­sorin für Anglistik am Engli­schen Seminar der Univer­sität Zürich.

Christian BüschgesChris­tian Büschges (1)

Chris­tian Büschges ist Professor für Iberi­sche und Latein­ame­ri­ka­ni­sche Geschichte an der Univer­sität Bern. Er forscht zu sozialen Bewe­gungen und Iden­ti­täts­po­li­tiken in verglei­chender und globaler Perspek­tive.

Markus CaspersMarkus Caspers (2)

Markus Caspers ist Design­wissen­schaftler und Gestalter. Er ist Pro­fessor für Gestaltungs­praxis und -theorie an der Hoch­schule Neu-Ulm und lehrt Design­soziologie an der Folk­wang Univer­sität der Künste in Essen.

Philipp CasulaPhilipp Casula (1)

Philipp Casula ist SNF-Post­doc-Mobility-Stipen­diat an der School of Arts, Lan­gua­ges and Cultu­res der Univer­sität Man­chester. Er promo­vierte an der Uni­versi­tät Basel mit einer Arbeit über das politi­sche System im gegen­wärtigen Russ­land.

Volker DepkatVolker Depkat (1)

Volker Depkat ist Pro­fessor für Ameri­can Stu­dies an der Uni­versität Regens­burg und arbeitet zu trans­atlantischen Bezieh­ungen und zu Visual Culture Studies.

Oliver DiggelmannOliver Diggel­mann (1)

Oliver Diggel­mann ist Pro­fessor für Völker­recht, Europa­recht, Öffent­liches Recht und Staats­philoso­phie an der Uni­ver­sität Zürich. Er ist Mit­heraus­geber der "Swiss Review of Inter­national and Euro­pean Law" und schreibt regel­mässig in Tages­zeitungen und Wochen­magazinen zu völker­rechtlichen und staats­politischen Fragen.

Monika DommannMonika Dommann (3)

Monika Dommann ist Profes­sorin für Geschichte der Neuzeit an der Univer­sität Zürich und kommen­tiert auf twitter.

Marie DrathMarie Drath (1)

Marie Drath ist Dokto­randin am Deut­schen Seminar der Univer­sität Zürich. Sie ist Mitglied der Redak­tion von Varia­tions. Lite­ra­tur­zeit­schrift der Univer­sität Zürich.

Claudia DuerrClaudia Duerr (1)

Claudia Dürr forscht und lehrt am Institut für Germa­nistik der Univer­sität Wien. Ein Fokus ihrer wissen­schaft­li­chen Arbeit liegt auf Prak­tiken des gegen­wär­tigen Lite­ra­tur­be­triebs.

Martin DusinberreMartin Dusin­berre (1)

Martin Dusin­berre lehrt Global­geschichte mit Schwer­punkt Asien an der Univer­sität Zürich. Er ist Mitglied des Zentrums Geschichte des Wissens und Mit-Herausgeber der Zeit­schrift Histo­ri­sche Anthro­po­logie.

Franz X. EderFranz X. Eder (1)

Franz X. Eder lehrt Wirtschafts-, Sozial- und Kultur­geschichte an der Uni­versi­tät Wien und arbeitet zur Ge­schichte der Sexua­lität und des Konsu­mierens sowie zur Diskurs­forschung.

Maurice ErbMaurice Erb (1)

Maurice Erb studierte Infor­matik, Geschichte und Kommu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaften sowie Recht an der Univer­sität Zürich, wo er auch seine Doktor­ar­beit über zeit­ge­nös­si­sche Philo­so­phie abschloss. Er war Mitglied der E-Learning-Kommission der Philo­so­phi­schen Fakultät und ist Mither­aus­geber eines akade­mi­schen Open Access-Journals. Maurice Erb arbeitet als unab­hän­giger Berater in den Berei­chen Fintech und Know­ledge Manage­ment.

Kijan EspahangiziKijan Espa­han­gizi (4)

Kijan Espa­han­gizi ist Geschäfts­führer des Zentrums Geschichte des Wissens (ZGW) der ETH & Univer­sität Zürich und forscht zur post­mi­gran­ti­schen Gesell­schaft.

Wolfgang FachWolf­gang Fach (1)

Wolf­gang Fach, geb. 1944, war bis 2011 Professor für poli­ti­sche Theorie und Ideen­ge­schichte an der Univer­sität Leipzig und dort als Prorektor zuletzt mit „Bologna“ beschäf­tigt.

Philipp FelschPhilipp Felsch (1)

Philipp Felsch, geb. 1972, ist Histo­riker und Kultur­wis­sen­schaftler. Er arbeitet als Juni­or­pro­fessor für Geschichte der Human­wis­sen­schaften an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Norbert FinzschNorbert Finzsch (4)

Norbert Finzsch ist em. Pro­fes­sor für Anglo-Ameri­kani­sche Ge­schich­te an der Uni­versität zu Köln. Er ist Mit­heraus­geber der Reihe "American Culture", Mitglied des Wissen­schaft­lichen Bei­rats und Mit­heraus­geber der "Reihe Geschlecht - Kultur - Gesell­schaft" und Mit­glied des Wissen­schaftlichen Beirats der Reihe "Konflikte und Kultur - Histori­sche Perspek­tiven".

Moritz FöllmerMoritz Föllmer (1)

Moritz Föllmer lehrt Neueste Ge­schichte an der Uni­versität Amster­dam. Er be­schäftigt sich unter anderem mit der Ge­schichte der Indivi­dualität in Deut­schland und West­europa im 20. Jahr­hundert.

Sandra FrimmelSandra Frimmel (1)

Sandra Frimmel ist wissen­schaft­liche Koor­di­na­torin des Zentrums Künste und Kultur­theorie (ZKK) und wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin im SNF-Projekt „Lite­ratur und Kunst vor Gericht“ an der Uni Zürich.

Peter FritzPeter Fritz (1)

Peter Fritz ist Dokto­rand an der Forschungs­stelle für Sozial- und Wirtschafts­ge­schichte der Uni­versität Zürich und arbeitet zu Netzwerk­wissen und -be­griff in der zweiten Hälfte des 20. Jahr­hun­derts.

Thomas GebauerThomas Gebauer (1)

Thomas Gebauer ist Diplom-Psychologe und Geschäfts­führer der sozi­al­me­di­zi­ni­schen Entwicklungshilfe- und Menschen­rechts­or­ga­ni­sa­tion medico inter­na­tional mit Sitz in Frank­furt am Main. Er ist Mitbe­gründer der Inter­na­tio­nalen Kampagne zum Verbot von Land­minen (ICBL), die 1997 in Oslo mit dem Frie­dens­no­bel­preis ausge­zeichnet wurde, und Träger der Goethe-Plakette der Stadt Frank­furt.

Andreas GehrlachAndreas Gehr­lach (1)

Andreas Gehr­lach ist Kultur- und Lite­ra­tur­wis­sen­schaftler. Er lehrt und forscht am Institut für Kultur­wis­sen­schaft der Humboldt-Universität zu Berlin und leitet das Forschungs­pro­jekt zur ‚Kultur­ge­schichte des Dieb­stahls‘ an der Univer­sität Tübingen.

Sieglinde GeiselSieg­linde Geisel (1)

Sieg­linde Geisel lebt als Jour­na­listin und Schreib­coach in Berlin. Sie arbeitet für verschie­dene Medien (u.a. Deutsch­land­funk Kultur, Süddeut­sche Zeitung), bis 2016 war sie Berlin-Kulturkorrespondentin der NZZ. Sie ist die Grün­derin des Online-Magazins tell.

Andreas GelhardAndreas Gelhard (1)

Andreas Gelhard lehrt seit 2014 Philo­so­phie und Bildungs­wis­sen­schaft an der Univer­sität Wien. Zuvor arbei­tete er als Wissen­schafts­lektor im Suhr­kamp Verlag und als wissen­schaft­li­cher Leiter des Forums inter­dis­zi­pli­näre Forschung der TU Darm­stadt. Demnächst erscheint im Diaphanes Verlag die erwei­tere Neuauf­lage seines Buches "Kritik der Kompe­tenz" sowie eine weitere Publi­ka­tion: "Skep­ti­sche Bildung. Prüfungspraktiken als philo­so­phi­sches Problem".

Pascal GermannPascal Germann (2)

Pascal Germann ist Ober­as­sis­tent am Institut für Medi­zin­ge­schichte der Univer­sität Bern. Er promo­vierte an der Forschungs­stelle für Sozial- und Wirt­schafts­ge­schichte der Univer­sität Zürich mit einer Arbeit zur Geschichte der Verer­bungs­for­schung in der Schweiz.

Christian GeulenChris­tian Geulen (4)

Chris­tian Geulen ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte und ihre Didaktik in Koblenz.

Svenja GoltermannSvenja Golter­mann (10)

Svenja Golter­mann lehrt Geschichte der Neuzeit an der Univer­sität Zürich. Sie ist Mitglied des Kom­pe­tenz­­zen­trums „Geschichte des Wissens“, Mitglied des Edito­rial Advi­sory Board von German History, Heraus­geberin der Zeit­schrift Geschichte und Gesell­schaft und Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Constantin GoschlerConstantin Goschler (1)

Constantin Goschler ist Pro­fessor für Zeit­geschichte an der Ruhr-Uni­versität Bochum. Er ver­öffen­tlichte zuletzt mit Michael Wala "Keine neue Gestapo". Das Bundes­amt für Verfassungs­schutz und die NS-Ver­gangen­heit. (Göttingen: Rowohlt, 2015).

Jule GovrinJule Govrin (1)

Jule Govrin ist Philo­so­phin und forscht an der Schnitt­stelle von Poli­ti­scher Theorie, Sozi­al­phi­lo­so­phie und Ästhetik, aktuell zu dem Topos der Authen­ti­zität in der poli­ti­schen Ideen­ge­schichte der Moderne und Spät­mo­derne. Neben ihrer akade­mi­schen Arbeit ist sie jour­na­lis­tisch tätig, u.a. als Autorin bei 10 nach 8 auf ZEIT Online.

Bernd GreinerBernd Greiner (1)

Bernd Greiner leitet das Berliner Kolleg Kalter Krieg, lehrt Neueste Geschichte an der Univer­sität Hamburg und ist Mitar­beiter des Hamburger Insti­tuts für Sozi­al­for­schung.

Remo GrolimundRemo Groli­mund (3)

Remo Groli­mund ist Histo­riker, forscht als wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter an der ETH Zürich zur Umwelt- und Wissens­ge­schichte und publi­ziert als freier Autor zu Themen mit Schwer­punkt Schweizer Geschichte.

Dominik GrossDominik Gross (2)

Dominik Gross ist Wirt­schafts­his­to­riker und arbeitet als Verant­wort­li­cher für Inter­na­tio­nale Finanz- und Steu­er­po­litik bei Alli­ance Sud, der entwick­lungs­po­li­ti­schen Arbeits­ge­mein­schaft von Schweizer Hilfs­werken.

Fabian GrütterFabian Grütter (1)

Fabian Grütter ist wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter an der Professur für Wissen­schafts­for­schung (ETH Zürich). Seit Februar 2017 ist er zudem asso­ciate rese­ar­cher im Siner­gia­pro­jekt 'Swiss Graphic Design and Typo­graph Revi­sited' des SNF.

Silja HäusermannSilja Häuser­mann (1)

Silja Häuser­mann ist Profes­sorin für Politik­wissen­schaft an der Uni­versi­tät Zürich. Ihre Forschungs­schwer­punkte liegen in der ver­glei­chen­den Wohl­fahrts­staaten­forschung, der Verglei­­chenden politi­schen Ökono­mie und der Forschung zu Parteien- und Verbände­systemen der Schweizer Politik.

Michael HagnerMichael Hagner (1)

Michael Hagner ist Professor für Wissenschafts­forschung an der ETH Zürich.

Heinrich HartmannHein­rich Hart­mann (1)

Hein­rich Hart­mann ist Assis­tent für Neuere Allge­meine Ge­schich­te an der Uni­versität Basel. Er forscht zur Geschich­te des Be­völ­kerungs- und Entwick­lungs­wissens

Alexander HasgallAlex­ander Hasgall (1)

Alex­ander Hasgall ist Histo­riker und hat am Lehr­stuhl für ausser­eu­ro­päi­sche Geschichte der Univer­sität Zürich zum Thema Erin­ne­rungs­po­litik in Argen­ti­nien promo­viert.

Sabine HauptSabine Haupt (1)

Sabine Haupt ist Autorin, Publi­zistin und Profes­sorin für Allge­meine und Verglei­chende Lite­ra­tur­wis­sen­schaft an der Univer­sität Fribourg. 2015 erschien ein Erzähl­band von ihr, 2018 erscheint ein Roman. Home­page: sabinehaupt.ch

Stefanie HeineStefanie Heine (1)

Stefanie Heine ist SNF Postdoc.Mobility Stipen­diatin an der Univer­sity of Toronto und war davor Assis­tentin an der Abtei­lung Allge­meine und Verglei­chende Lite­ra­tur­wis­sen­schaft in Zürich. Sie arbeitet zur Poetik des Atems.

Almut HöfertAlmut Höfert (1)

Almut Höfert ist Histo­ri­kerin und Islam­wis­sen­schaft­lerin. Sie lehrt trans­kul­tu­relle Geschichte des Mittel­al­ters an der Univer­sität Zürich.

Pablo Hubacher HaerlePablo Huba­cher Haerle (1)

Pablo Huba­cher Haerle ist Student der Philo­so­phie und Volks­wirt­schaft an der Univer­sität Zürich. Er inter­es­siert sich für Popu­lismus, Rap und Witt­gen­stein.

Niklaus IngoldNiklaus Ingold (2)

Niklaus Ingold publi­ziert als frei­be­ruf­li­cher Histo­riker zur Wissenschafts-, Medizin- und Tech­nik­ge­schichte des 19. und 20. Jahr­hun­derts.

Kristina Iwata-WeickgenanntKris­tina Iwata-Weickgenannt (1)

Kris­tina Iwata-Weickgenannt ist Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­lerin und Japa­no­login. Sie lehrt als Asso­ciate Professor an der Graduate School of Huma­nities der Nagoya Univer­sity, Japan, und publi­zierte unter anderem "Alles nur Theater? Gender und Ethni­zität bei der japankorea­ni­schen Autorin Yū Miri" (2008).

Paul JandlPaul Jandl (1)

Geboren 1962 in Wien, Studium der Germa­nistik und Philo­so­phie. Lange Jahre Korre­spon­dent und Kritiker bei der NZZ, seit 2010 bei der deut­schen Tages­zei­tung DIE WELT.

Manuel KaiserManuel Kaiser (2)

Manuel Kaiser ist Dokto­rand an der Univer­sität Zürich und arbeitet zu Wetter- und Klima­wissen im Kalten Krieg.

Janina KehrJanina Kehr (1)

Janina Kehr lehrt Medi­zin­ge­schichte und Medical Anthro­po­logy an der Univer­sität Zürich. Sie forscht zu Public Health, Gesund­heits­öko­nomie und Vorstel­lungen von Staat­lich­keit und Moderne in Europa und ist asso­zi­iertes Mitglied des Zentrums Geschichte des Wissens.

Olivier KellerOlivier Keller (1)

Olivier Keller hat Geschichte an der Univer­sität Zürich studiert und lebte ein Jahr in Mexiko, wo er als Prak­ti­kant für das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Mexiko sowie die mexi­ka­ni­sche Menschen­rechts­or­ga­ni­sa­tion CMDPDH tätig war.

Christoph KellerChris­toph Keller (1)

Chris­toph Keller leitet die Redak­tion Kunst&Gesell­schaft von Radio SRF2Kultur, er ist Buch­autor, Lehr­beauf­trag­ter an der Zür­cher Hoch­schule der Künste und Dozent an der Schwei­zer Journa­listen­schule MAZ in Luzern, zudem Mode­rator an regio­nalen, natio­nalen und inter­na­tio­nalen Veran­stal­tungen.

Erich KellerErich Keller (2)

Erich Keller ist Histo­riker und forscht an der Uni­versität Zürich zum Netz­werk des kommu­nisti­schen Buch­händlers Theo Pinkus und der Geschichte der Neuen Linken. Er ist Mit­begrün­der von Swiss Music Archives.

Kristoff KerlKristoff Kerl (2)

Kristoff Kerl ist wissen­schaftlicher Mitar­beiter an der Abtei­lung für Nord­ameri­kanische Geschichte an der Uni­versität zu Köln. Er forscht zur Geschichte des Rausches in den west­li­chen Gegen­kul­turen von den 1960ern bis in die 1980er Jahre.

Rita KesselringRita Kessel­ring (1)

Rita Kessel­ring lehrt Ethno­logie an der Univer­sität Basel, ist Autorin des Buches Bodies of Truth und wirkt im Ausschuss der Kampagne für Entschul­dung und Entschä­di­gung im Südli­chen Afrika mit.

Florian KesslerFlorian Kessler (1)

Florian Kessler ist Lektor für deutsch­spra­chige Gegen­warts­li­te­ratur im Hanser Verlag sowie Kultur­jour­na­list. 2013 erschien von ihm im Hanser Verlag das Buch „Mut Bürger: Die Kunst des neuen Demons­trie­rens“.

Andreas KilcherAndreas Kilcher (1)

Andreas Kilcher ist Professor für Literatur- und Kultur­wis­sen­schaft an der ETH Zürich. Er ist Mitglied des Zentrums Geschichte des Wissens an der ETH und Univer­sität Zürich sowie Mitbe­gründer der Euro­pean Society for the Study of Western Esote­ri­cism.

Patrick KilianPatrick Kilian (3)

Patrick Kilian ist Dokto­rand an der Univer­sität Zürich und Mither­aus­geber des foucault­blog.

Gerd KoenenGerd Koenen (1)

Gerd Koenen ist Histo­riker und freier Publi­zist mit dem Schwer­punkt auf der Geschichte der deutsch-russischen Bezie­hungen, des Welt­kom­mu­nismus und der Neuen Linken. Im Herbst 2017 erschien von ihm „Die Farbe Rot - Ursprünge und Geschichte des Kommu­nismus“ im Verlag C.H. Beck, München.

Christian KollerChris­tian Koller (2)

Chris­tian Koller ist Direktor des Schwei­ze­ri­schen Sozi­al­ar­chivs und Titu­lar­pro­fessor für Geschichte der Neuzeit an der Univer­sität Zürich. Er lehrt und forscht zur Geschichte von Rassismus und Natio­na­lismus, sozialen Bewe­gungen, Gewalt­ge­schichte, Erin­ne­rungs­kul­turen, Histo­ri­scher Semantik und Sport­ge­schichte.

Boris KolonitskyBoris Kolo­nitsky (1)

Boris Kolo­nitsky ist Professor für Geschichte an der Euro­päi­schen Univer­sität St. Peters­burg und an der Akademie der Wissen­schaften in St. Peters­burg.

Katalin KrasznahorkaiKatalin Kraszn­ahorkai (2)

Katalin Kraszn­ahorkai ist Kunst­his­to­ri­kerin und Kura­torin, sie arbeitet als wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin an der Univer­sität Zürich.

Georg KreisGeorg Kreis (1)

Georg Kreis ist emeri­tierter Professor für Geschichte an der Uni Basel. Er war Leiter des dortigen Euro­pa­in­sti­tuts und präsi­dierte bis Ende 2011 die Eidge­nös­si­sche Kommis­sion gegen Rassismus.

Gesine KrügerGesine Krüger (15)

Gesine Krüger lehrt Geschichte der Neuzeit und Ausser­europäische Geschichte an der Univer­sität Zürich und ist Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Patrick KuryPatrick Kury (1)

Patrick Kury ist Histo­riker und unter­richtet an den Univer­si­täten Luzern und Bern. Er ist Autor zahl­rei­cher Publi­ka­tionen zur jüdi­schen Geschichte, zur Geschichte der Migra­tion und der Konstruk­tion natio­naler Iden­ti­täten.

Susanne LachenichtSusanne Lache­nicht (1)

Susanne Lache­nicht ist Pro­fessorin für Ge­schichte der Frühen Neu­zeit an der Uni­versität Bay­reuth und Spre­cherin des Profil­feldes „Kultur­begeg­nungen und trans­kulturelle Pro­zesse“.

Christine LoriolChris­tine Loriol (2)

Chris­tine Loriol war Lokal­radio­journalistin, als in Berlin die Mauer fiel. Sie hat später jahre­lang als freie Journa­listin für zahl­reiche Print­medien geschrieben und ist seit 20 Jahren als Texterin , Kommunikations­beraterin und Coach selb­ständig.

Barbara LüthiBarbara Lüthi (1)

Barbara Lüthi ist Assis­tenz­pro­fes­sorin an der Anglo-Amerikanischen Abtei­lung der Univer­sität zu Köln. Sie forscht und publi­ziert vor allem im Bereich der Nord­ame­ri­ka­ni­schen und euro­päi­schen Geschichte im globalen Kontext, Migra­tion und Mobi­lity Studies, Post­co­lo­nial Studies.

Lisa MalichLisa Malich (1)

Lisa Malich ist Psycho­login und Histori&shykerin an der Uni&shyversi&shytät zu Lübeck. Sie forscht zur Gefühls&shygeschichte der Schwanger&shyschaft sowie zur Wissens&shygeschichte der klini&shyschen Psycho&shylogie.

Agathe MareugeAgathe Mareuge (1)

Agathe Mareuge ist Wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin an der Abtei­lung für Allge­meine und Verglei­chende Lite­ra­tur­wis­sen­schaft am Roma­ni­schen Seminar der Univer­sität Zürich. Sie arbeitet zur Geschichte und Zukunft der euro­päi­schen Avant­garden.

Alexander MarkinAlex­ander Markin (2)

Alex­ander Markin ist Lite­ra­tur­wis­sen­schaftler, Über­setzer und Schrift­steller; er arbeitet als wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter an der Univer­sität Zürich.

Andrej MarkovićAndrej Marković (1)

Andrej Marković ist Dokto­rand an der Abtei­lung für Osteu­ro­päi­sche Geschichte des Histo­ri­schen Semi­nars der Univer­sität Zürich. Er forscht zur Geschichte des sozia­lis­ti­schen Jugo­sla­wiens.

Jürgen MartschukatJürgen Mart­schukat (1)

Jürgen Mart­schukat ist Professor für nord­ame­ri­ka­ni­sche Geschichte an der Univer­sität Erfurt. Er arbeitet vor allem über die Geschichte von Körpern, Gewalt, Geschlecht und Rassismus.

Maria MatskevichMaria Mats­ke­vich (1)

Maria Mats­ke­vich ist Sozio­login an der Akademie der Wissen­schaften in St. Peters­burg.

Nannina MatzNannina Matz (1)

Nannina Matz studierte am Deut­schen Lite­ra­tur­in­stitut Leipzig und arbeitet derzeit als Autorin.

Brendan McGeeverBrendan McGeever (1)

Brendan McGeever ist Lecturer für Socio­logy of Racia­li­za­tion and Anti­se­mi­tism am Birk­beck College, Univer­sity of London, und stell­ver­tre­tender Geschäfts­führer des Pears Insti­tute for the Study of Anti­se­mi­tism. Er forscht zu Anti­se­mi­tismus im revo­lu­tio­nären Russ­land und in der heutigen Gesell­schaft.

Matthias MeindlMatthias Meindl (2)

Matthias Meindl ist Slavist und Wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter an der Univer­sität Zürich.

Katrin MeyerKatrin Meyer (1)

Katrin Meyer ist Privat­do­zentin für Philo­so­phie an der Univer­sität Basel und Ober­as­sis­tentin für Gender Studies an der Univer­sität Zürich. Sie forscht zu Theo­rien der Macht, zur radi­kalen Demo­kratie und zu poli­ti­schen Sicher­heits­kon­zep­tionen aus inter­sek­tio­naler und femi­nis­ti­scher Perspek­tive.

Lukas NyffeneggerLukas Nyffen­egger (1)

Lukas Nyffen­egger ist Dokto­rand an der Univer­sität Zürich und forscht zur poli­ti­schen Über­wa­chung im Kalten Krieg.

Jeronim PerovićJeronim Perović (1)

Jeronim Perović ist SNF-Förderungsprofessor für Osteu­ro­päi­sche Geschichte am Histo­ri­schen Seminar der Univer­sität Zürich. Er ist Heraus­geber der Online-Zeitschriften Russian Analy­tical Digest und Caucasus Analy­tical Digest.

Sebastian De PrettoSebas­tian De Pretto (1)

Sebas­tian De Pretto hat Geschichte und Philo­so­phie in Basel, Bologna und Heidel­berg studiert. Er promo­viert an der Univer­sität Luzern zur Südti­roler Erin­ne­rungs­kultur.

Patricia PurtschertPatricia Purt­schert (2)

Patricia Purt­schert ist Profes­sorin für Gender Studies und Co-Leiterin des Inter­dis­zi­pli­nären Zentrums für Geschlech­ter­for­schung an der Univer­sität Bern.

Niccolò RaselliNiccolò Raselli (3)

Niccolò Raselli war von 1995 bis 2012 Ordent­li­cher Richter am Schwei­ze­ri­schen Bundes­ge­richt in Lausanne – bis 2008 in der II. zivil­recht­li­chen Abtei­lung (wovon sechs Jahre als Präsi­dent) und von 2009 in der I. öffentlich-rechtlichen Abtei­lung.

Miriam RürupMiriam Rürup (1)

Miriam Rürup ist Direk­torin des Insti­tuts für die Ge­schichte der deut­schen Juden in Ham­burg und forscht zum Um­gang mit Staaten­losigkeit sowie Ideen des Welt­bürger­tums im 20. Jahr­hundert

Matthias RuossMatthias Ruoss (1)

Matthias Ruoss ist Ober­as­sis­tent am Histo­ri­schen Institut der Univer­sität Bern. Er lehrt moderne Sozial- und Wirt­schafts­ge­schichte und arbeitet aktuell zur Geschichte des Neoli­be­ra­lismus in der Schweiz.

Sharon SaameliSharon Saameli (1)

Sharon Saameli studiert im Master Philo­so­phie und Sozio­logie an der
Univer­sität Basel. Sie ist Akti­vistin der Auto­nomen Schule Zürich und arbeitet ausserdem als Jour­na­listin.

Dorna SafaianDorna Safaian (1)

Dorna Safaian lehrt Medi­en­wis­sen­schaft an der Univer­sität Siegen und ist wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin im Projekt der Deut­schen Forschungs­ge­mein­schaft „Bilder der Empö­rung“.

Dorota SajewskaDorota Sajewska (1)

Dorota Sajewska ist Theater- und Kultur­wissen­schaft­lerin, sie lehrt an der Univer­sität Zürich Polo­nistik und Interart (Osteu­ropa). Sie ist Mitglied des Zentrums Künste und Kultur­theorie (ZKK).

Toni SallerToni Saller (1)

Toni Saller, 1956, hat Ethno­loge studiert, 30 Jahre in der Infor­matik gear­beitet und ist heute freier Schreiber. Er lebt in Zürich

Philipp SarasinPhilipp Sarasin (30)

Philipp Sarasin lehrt Geschichte der Neu­zeit an der Univer­sität Zürich. Er ist Mit­be­gründer des Zentrums Geschichte des Wissens, Mitglied des wissen­schaft­lichen Beirats der Internet­plattform H-Soz-Kult und Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart. Er kommen­tiert privat auf twitter.

Hartmut von SassHartmut von Sass (1)

Hartmut von Sass lehrt Theo­logie und Philo­so­phie und ist stell­ver­tre­tender Direktor des Colle­gium Helve­ticum in Zürich.

Sylvia SasseSylvia Sasse (26)

Sylvia Sasse lehrt Slavis­­ti­sche Litera­tur­­wis­sen­­schaft an der Univer­sität Zürich und ist Mitbe­gründerin und Mitglied des Zentrums Künste und Kultur­theorie (ZKK). Sie ist Heraus­geberin von novinki und von Geschichte der Gegen­wart.

Bernhard C. SchärBern­hard C. Schär (3)

Bern­hard C. Schär ist Postdoc am Lehr­stuhl für die Geschichte der modernen Welt an der ETH Zürich und asso­zi­iertes Mitglied am Zentrum Geschichte des Wissens der Univer­sität und der ETH Zürich.

Jörg SchellerJörg Scheller (4)

Jörg Scheller ist Kunst­wis­sen­schaftler, Jour­na­list, Musiker und Body­builder in Teil­zeit. Er leitet den Bereich Theorie im Bachelor Kunst & Medien an der Zürcher Hoch­schule der Künste. Nebenbei ist er Sänger und Bassist des Metal-Duos Malm­zeit.

Stefan SchlegelStefan Schlegel (1)

Stefan Schlegel hat mit einer Arbeit zum Migra­ti­ons­recht der Schweiz dokto­riert und arbeitet als Postdoc am Max-Planck-Institut zur Erfor­schung multi­re­li­giöser und multi­eth­ni­scher Gesell­schaften in Göttingen. Er ist Mitbe­gründer und Vorstands­mit­glied der libe­ralen Bewe­gung Opera­tion Libero.

Matthias SchmelzerMatthias Schmelzer (1)

Matthias Schmelzer arbeitet beim Konzept­werk Neue Ökonomie, ist Perma­nent Fellow am DFG-Kolleg “Post­wachstums­gesellschaften” an der Univer­sität Jena und forscht zu Wirtschafts­geschichte, sozialen Bewe­gungen und alterna­tiven Wirtschafts­modellen.

Henrike SchmidtHenrike Schmidt (1)

Henrike Schmidt ist Slavistin, Literatur- und Kultur­wis­sen­schaft­lerin und Über­set­zerin aus dem Russi­schen und Bulga­ri­schen. Ihr beson­deres Inter­esse liegt im Bereich der lite­ra­ri­schen Inter­me­dia­lität (Bild und Klang, Rezi­ta­tion und Perfor­mance, Lite­ratur und digi­tale Kommu­ni­ka­tion).

Franziska SchutzbachFran­ziska Schutz­bach (10)

Fran­ziska Schutz­bach hat Sozio­logie, Me­dien­­wissen­schaften und Ge­schlech­ter­forschung an der Uni­versität Basel studiert. Sie lehrt und forscht am Zentrum Gender Studies der Uni Basel und ist Heraus­geberin von Geschichte der Gegen­wart.

Damir SkenderovicDamir Sken­de­rovic (1)

Damir Sken­de­rovic ist Professor für Zeit­geschichte an der Uni­versi­tät Fri­bourg. Er forscht zu Rechts­popu­lismus, Migrations­geschichte, 68er Bewe­gung und Gegen­kulturen.

Christina SpätiChris­tina Späti (1)

Chris­tina Späti ist Profes­sorin für Zeit­ge­schichte an der Univer­sität Frei­burg i. Üe. Sie forscht zur Nach­ge­schichte des Natio­nal­so­zia­lismus, zu Anti­se­mi­tismus und Orien­ta­lismus, verglei­chender Spra­chen­po­litik und zur 68er Bewe­gung.

Martina SteberMartina Steber (1)

Martina Steber ist Stell­ver­tre­tende Leiterin der Forschungs­ab­tei­lung München am Institut für Zeit­ge­schichte München-Berlin und zurzeit Ergän­zungs­pro­fes­sorin für Neuere und Neueste Geschichte an der Univer­sität Konstanz. Sie beschäf­tigt sich vornehm­lich mit der deut­schen und briti­schen Geschichte des 19. und 20. Jahr­hun­derts und inter­es­siert sich u.a. für die Geschichte des Konser­va­tismus und der poli­ti­schen Spra­chen.

Raji SteineckRaji Steineck (1)

Raji C. Steineck ist Philo­soph und Philo­loge. Er lehrt Japa­no­logie an der Univer­sität Zürich und forscht über symbo­li­sche Formen, die Geschichte der Zeit­auf­fas­sungen und die kriti­sche Theorie der Kultur.

Janosch SteuwerJanosch Steuwer (7)

Janosch Steuwer ist Histo­riker. Er forscht an der Uni­versi­tät Zürich zur Gesell­schafts­ge­schichte des Natio­nal­so­zia­lismus sowie zur Geschichte des Umgangs mit der extremen Rechten in Europa seit den 1960er Jahren und ist Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart.

Daniel StrassbergDaniel Strass­berg (1)

Daniel Strass­berg, Fach­arzt für Psych­ia­trie, ist Psycho­ana­ly­tiker und Philo­soph in Zürich

Luzia Sutter RehmannLuzia Sutter Rehmann (1)

Luzia Sutter Rehmann ist Titu­lar­pro­fes­sorin für Neues Testa­ment an der Theo­lo­gi­schen Fakultät der Univer­sität Basel und Leiterin des Arbeits­kreises für Zeit­fragen in Biel.

Zoran TerzićZoran Terzić (1)

Zoran Terzić, Kultur­wis­sen­schaftler, freier Autor und Musiker, schreibt derzeit an einer „Philo­so­phie des Idioten“. Seine Mono­grafie „Kunst des Natio­na­lismus“ (Berlin 2007) beschäf­tigte sich mit der Kultur­se­miotik des Krieges.

Ingrid TomkowiakIngrid Tomko­wiak (1)

Ingrid Tomko­wiak ist Kultur- und Literatur­wissenschaftlerin. Sie ist Profes­sorin für Popu­läre Lite­ra­turen und Medien an der Univer­sität Zürich.

Linards UdrisLinards Udris (1)

Linards Udris ist stell­ver­tre­tender Leiter des Forschungs­in­sti­tuts Öffent­lich­keit und Gesell­schaft (fög) an der Univer­sität Zürich.

Maiken UmbachMaiken Umbach (1)

Maiken Umbach ist Profes­sorin für moderne Geschichte an der Univer­sität Nottingham, England, und Co-Direktorin des ,Centre for the Study of Poli­tical Ideo­lo­gies'. Zur Zeit arbeitet sie an einem grös­seren Projekt zum Thema ,Private Foto­grafie als poli­ti­sche Praxis im Natio­nal­so­zia­lismus'.

Satnam VirdeeSatnam Virdee (1)

Satnam Virdee ist Professor für Sozio­logie an der Univer­sität Glasgow. Er ist Autor von „Racism, Class and the Racia­lized Outsider“ (2014) und forscht zu Rassismus, Klas­sen­theorie und Geschichte des Kapi­ta­lismus.

Philippe WampflerPhil­ippe Wampfler (1)

Phil­ippe Wampfler ist Deutsch­lehrer und Dozent für Fach­di­daktik Deutsch an der Univer­sität Zürich. Sein Fach­ge­biet ist die digi­tale Jugend­kultur sowie Lernen mit digi­talen Medien.

Oliver WeberOliver Weber (1)

Oliver Weber studiert an der Univer­sität Mann­heim Poli­tik­wis­sen­schaft und Volks­wirt­schafts­lehre. Parallel dazu arbeitet er als freier Jour­na­list.

Roger de WeckRoger de Weck (1)

Der zwei­spra­chige Frei­burger Roger de Weck – aufge­wachsen in Genf und Zürich – war General­direktor des öffent­lichen Medien­hauses SRG SSR. Der Ökonom mit Schwer­punkt Wirtschafts­geschichte war Chef­redaktor des «Tages-Anzeiger» und der «Zeit». Er mode­rierte die Sendung «Stern­stunde Philo­so­phie» und präsi­dierte in Genf den Stiftung­srat des Graduate Insti­tute of Inter­na­tional and Deve­lop­ment Studies.

Fleur WeibelFleur Weibel (1)

Fleur Weibel, M.A., ist wissen­schaft­liche Mitarbeit­erin im Forschungs­projekt «Hoch­zeits­praktiken» des Schweizeri­schen National­fonds (SNF) und dokto­riert im Fach Sozio­logie am Zentrum Gender Studies der Uni­versi­tät Basel.

Maurice WellerMaurice Weller (1)

Maurice Weller studiert Philo­so­phie und Medi­en­wis­sen­schaften in Basel.

Julia Schulze WesselJulia Schulze Wessel (1)

Julia Schulze Wessel lehrt Poli­ti­sche Theo­rie an der Tech­nischen Uni­versi­tät Dres­den. Sie be­schäf­tigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Flucht/Migration und der Trans­for­ma­tion der Demo­kratie.

Michael WildtMichael Wildt (1)

Michael Wildt ist Professor für Deut­sche Geschichte im 20. Jahr­hun­dert mit Schwer­punkt im Natio­nal­so­zia­lismus an der Humboldt Univer­sität zu Berlin. Jüngste Veröf­fent­li­chung: "Volk, Volks­ge­mein­schaft, AfD", Hamburg 2017.

Volker WoltersdorffVolker Wolters­dorff (1)

Volker Wolters­dorff (alias Lore Logor­rhöe), Jg. 1971, Dr. phil., ist ehren­amt­li­cher Queer­theo­re­tiker und Bio-Bauer im Berliner Speck­gürtel. Forschungs­schwer­punkte: Sexua­lität, Geschlecht und Herr­schaft, Sado­ma­so­chismus, subkul­tu­relle Ästhetik und die inter­sek­tio­nale Analyse von Hete­ro­nor­ma­ti­vität und Kapi­ta­lismus.

Nils WyssmannNils Wyss­mann (1)

Nils Wyss­mann lebt und arbeitet in Basel und Bern. Er studiert Sozio­logie und Sozial­anthro­pologie im Master.

Sandro ZanettiSandro Zanetti (8)

Sandro Zanetti lehrt Allge­meine und Ver­gleichende Literatur­wissen­schaft an der Univer­sität Zürich. Er ist Mitglied des Zentrums Geschichte des Wissens (ZGW) und des Zentrums Künste und Kultur­theorie (ZKK) sowie Heraus­geber von Geschichte der Gegen­wart.

Daniel-Pascal ZornDaniel-Pascal Zorn (1)

Daniel-Pascal Zorn ist Philo­soph und Lite­ra­tur­wis­sen­schaftler. Er forscht zu refle­xi­ons­lo­gi­schen Zusam­men­hängen von Denken, Handeln und Recht­fer­ti­gung. Als Sach­buch­autor veröf­fent­lichte er 2017 „Logik für Demo­kraten“ und (mit Leo und Stein­beis) „Mit Rechten reden“. Aktuell bereitet er ein Buch vor zur Rezep­tion der Phäno­me­no­logie in der fran­zö­si­schen Philo­so­phie.

Stefan ZweifelStefan Zweifel (1)

Stefan Zweifel ist Über­setzer, Jour­na­list und Ausstel­lungs­ma­cher.

Gesprächs­part­ne­rinnen und Gesprächs­partner

Inke ArnsInke Arns

Inke Arns ist seit 2005 Künst­le­ri­sche Leiterin des Hart­ware Medi­en­Kunst­Verein (HMKV) in Dort­mund. Sie hat zahl­reiche Ausstel­lungen kura­tiert und Bücher veröf­fent­licht u.a. zur NSK (Neuen Slowe­ni­schen Kunst), zum Reenact­ment in der Kunst, zu "Die Welt Ohne Uns" oder "World of Matter".

Seyran AteşSeyran Ateş

Seyran Ateş ist Rechts­an­wältin, Publi­zistin und Grün­derin der libe­ralen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin. Ates äußert sich öffent­lich zu den Themen Frau­en­rechte, Ehren­mord, Zwangs­heirat, Kopf­tuch und poli­ti­scher Islam. Sie war Mitglied der Deut­schen Islam­kon­fe­renz und des Inte­gra­ti­ons­gip­fels der deut­schen Bundes­re­gie­rung. Für ihr frau­en­po­li­ti­sches Enga­ge­ment erhielt sie u.a. den Bundes­ver­dienst­orden 1. Klasse.

Marie BaumannMarie Baumann

Marie Baumann bloggt seit 2009 und kommen­tiert auf Twitter zu den Themen Inva­li­den­ver­si­che­rung und Behin­de­rung.

Thibaut de RuyterThibaut de Ruyter

Thibaut de Ruyter ist Archi­tekt, Kurator und Kunst­kri­tiker. Als Kritiker schreibt er regel­mäßig für die Zeit­schriften artpress, Il Giornale dell’Architettura, Fucking Good Art und Frieze d/e. Zuletzt hat er neben "Die Grenze" auch 2015 „Digi­tale Demenz (Arti­fi­cial Intel­li­gence)“ kura­tiert.

Mari­anne FlotronMari­anne Flotron

Mari­anne Flotron ist Künst­lerin und stellt inter­na­tional aus. Für ihre Arbeiten erhielt sie u.a. 2003, 2007 sowie 2009 den Swiss Art Award, zudem wird ihre Arbeit vom Nieder­län­di­schen Mondriaan Fonds unter­stützt. Sie lebt und arbeitet in Amsterdam.

Georg GenouxGeorg Genoux

Georg Genoux ist Thea­ter­re­gis­seur; nach Doku­men­tar­thea­ter­pro­jekten in Moskau (teatr.doc, Joseph Beuys-Theater) und Sofia hat er 2015 mit Nata­lija Vorožbyt das „Theatre of Displaced People“ in der Ukraine gegründet.

Christoph HaerleChris­toph Haerle

Chris­toph Haerle ist Archi­tekt ETH, Künstler und Stadt­planer in Zürich; Lehr­auf­träge an verschie­denen Univer­si­täten, regel­mäs­sige Tätig­keit in Wett­be­werbs­jurys und Kunst­kom­mis­sionen.

Michael HermannMichael Hermann

Michael Hermann ist Geograph und Poli­to­loge. Er leitet das Forschungs­in­stitut Sotomo in Zürich.

Chris­toph KüfferChris­toph Küffer

Chris­toph Küffer ist Professor für Sied­lungs­öko­logie am Studi­en­gang Land­schafts­ar­chi­tektur der HSR Rapperswil und Privat­do­zent an der ETH Zürich. Er studierte Umwelt­na­tur­wis­sen­schaften an der ETH Zürich, promo­vierte dort zu einem Thema der Pflan­zen­öko­logie und habi­li­tierte sich mit einer Arbeit über die Ökologie des Globalen Wandels. Chris­toph Küffer ist Co-chair der Envi­ron­mental Huma­nities Switz­er­land. Seine Forschungs­schwer­punkte sind Stadt­öko­logie, Natur­schutz in anthro­po­genen Land­schaften, und die Ökologie des Anthro­po­zäns.

Andreas MaerckerAndreas Maercker

Andreas Maercker lehrt Psycho­pa­tho­logie im Studi­en­fach Psycho­logie an der Univer­sität Zürich. Seit 1992 ist er auf dem Gebiet der Psycho­trau­ma­to­logie tätig. Von 2011-2018 leitete er die WHO-Arbeitsgruppe zur Neuklas­si­fi­ka­tion der Trauma- und stress-bezogenen Störungen. 2017 erschien bei Beck Wissen von ihm „Trauma und Trau­ma­fol­ge­stö­rungen“.

Andreas MüllerAndreas Müller

Dr. Andreas Müller ist Body­builder und zwei­fach promo­vierter Sport­wis­sen­schaftler.

Milo RauMilo Rau

Milo Rau ist Regis­seur, Thea­ter­autor, Essayist und Wissen­schaftler. Ab der Saison 2018/19 über­nimmt er die Direk­tion des NTGent.

Michail RyklinMichail Ryklin

Prof. Michail Ryklin ist Philo­soph, Leitender Wissen­schaftler am Institut für Philo­so­phie der Akademie der Wissen­schaften in Moskau und Gast­pro­fessor an verschie­denen Univer­si­täten; zuletzt auf Deutsch erschienen: Kommu­nismus als Reli­gion. Die Intel­lek­tu­ellen und die Okto­ber­re­vo­lu­tion (2008); Buch über Anna (2014).

Mithu SanyalMithu Sanyal

Dr. Mithu Melanie Sanyal, Autorin, Kultur­wis­sen­schaft­lerin und Jour­na­listin, haupt­säch­lich für den West­deut­schen Rund­funk, aber auch für den SWR, Deutsch­land­funk, Missy Maga­zine, ZEIT und viele andere. Für die taz schreibt sie die regel­mä­ßige Kolumne “Mithulogie”. 2009 erschien ihre Kultur­ge­schichte des weiblchen Geni­tals “Vulva” (Wagen­bach), die inzwi­schen in mehrere Spra­chen über­tragen ist (Nauauf­lage 2017).

Franciszek SterczewskiFran­ciszek Ster­c­zewski

Fran­ciszek Ster­c­zewski (*1988) ist Archi­tekt und Akti­vist sowie Orga­ni­sator der Lich­ter­ketten-Proteste in Poznań.

Miri YūMiri Yū

Miri Yū ist Schrift­stel­lerin und Radio­mo­de­ra­torin; sie lebt in der Gegend von Fuku­shima. Auf Deutsch erschien bisher von ihr der Roman „Gold Rush“ (über­setzt von Iwata-Weickgenannt, 2010). Yū kommen­tiert laufend auf twitter und auf ihrer privaten Webseite .