Robert Stockhammer">

Alle Artikel von

Robert Stockhammer

Robert Stockhammer lehrt Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der LMU München; thematisch einschlägige Veröffentlichungen: „Ruanda. Über einen anderen Genozid schreiben“ (2005); „Äußerungsdelikte. Zur Frage der juristischen Gleichstellung von Genozidleugnungen“, in: Zeitschrift für Genozidforschung 7 (2006); „‚Literatur‛, nach einem Genozid. Äußerungsakte, Äußerungsformen, Äußerungsdelikte“ (2010); „Afrikanische Philologie“ (2016).

#Genozid: Zur Arbeit an diesem Wort und zu seiner infla­tio­nären Verwendung

Was ist ein Genozid? Hat der Begriff noch einen juristischen und politischen Sinn? Wie wurde er in den letzten Jahrzehnten verwendet – und welche Rolle spielt er im Prozess am Internationalen Gerichtshof zum Vorgehen Israels in Gaza?