Monat: April 2024

Herr­lich­keit und Klei­nig­keiten. Projek­tionen im Kafka-Jahr 2024

Die Romanverfilmung „Die Herrlichkeit des Lebens“ ist eine von zahlreichen einschlägigen Veröffentlichungen zum 100. Todesjahr von Franz Kafka. Dabei wirft der Umgang mit Person und Werk des berühmten Autors Fragen auf, die über den Film hinausgehen.

Der politisch-moralische Kern. Zur Geschichte des Völker­straf­rechts nach 1945

Das Gleichheitsversprechen des Völkerrechts, der Menschenrechte und des Völkerstrafrechts wird immer wieder in Zweifel gezogen. Was bedeutet das für den Internationalen Strafgerichtshof IStGH in Den Haag? Über die Geschichte des Völkerstrafrechts und seine gesellschaftliche und politische Dimension.

Von der Apart­heid zum Ethno­plu­ra­lismus. Über die kolo­nialen Wurzeln rassis­ti­scher „Remigrations“-Fantasien

Die jüngst bekannt gewordenen Deportations- bzw. „Remigrations“-Pläne von Mitgliedern der AfD, Identitären und anderer Rechter hat in ganz Deutschland breite Proteste ausgelöst. Wenig bekannt ist dabei, dass das „Remigrations“-Konzept auf den Siedlerkolonialismus z.B. in Südafrika und die dortige Apartheitspolitik zurückgeht.

Daniel Kahneman und die Politik des Verhaltens

Vor wenigen Tagen starb der Psychologe und Träger des Nobel-Gedächtnispreises für Wirtschaftswissenschaften Daniel Kahneman. Ein Rückblick auf sein Werk, das gängige Narrative über die Geschichte unserer Gegenwart ebenso herausfordert wie es politische Fragen aufwirft.