Alle Artikel von Sandro Zanetti

Sandro Zanetti lehrt Allge­meine und Ver­gleichende Literatur­wissen­schaft an der Univer­sität Zürich. Er ist Mitglied des Zentrums Geschichte des Wissens (ZGW) und des Zentrums Künste und Kultur­theorie (ZKK) sowie Heraus­geber von Geschichte der Gegenwart.

‚World Lite­ra­ture‘ – was sollte das sein?

In ihrem Buch „Against World Literature“ richtet sich die Literaturwissenschaftlerin Emily Apter gegen ein scheinbar weltoffenes, letztlich jedoch restriktives und hegemoniales Verständnis von ‚Weltliteratur‘. Worin besteht das Problem und welche Konsequenzen ergeben sich aus Apters Kritik?

| 30. Juli 2017

Back to the Future. 100 Jahre Dada und die Zukunft des Caba­ret Voltaire

Seit fast einem Jahr wird in Zürich der 100. Geburtstag von Dada gefeiert. Doch wie steht es um die Zukunft des Cabaret Voltaire? Hat sich Dada wirklich, wie es immer wieder heißt, von Beginn an gegen seine Institutionalisierung gesträubt?

| 27. November 2016

Lektüre: Geor­ges Perec, Ellis Island

Als letzte Ferienlektüre in diesem Sommer stellen wir „Ellis Island“ von Georges Perec vor. Es ist eine Schule der Aufmerksamkeit für all das, was einem entgeht, wenn man hinter den nackten Zahlen von Migrationsbehörden die individuellen Geschichten dahinter vergisst.

| 31. August 2016

Lektüre: Didier Eribon, Rück­kehr nach Reims

Halbzeit unserer Ferienlektüren! Und Zeit für folgende Frage: Wie war es möglich, dass rechtsnationale Parteien in ehemaligen kommunistischen Hochburgen heute so erfolgreich auf Wählerfang gehen? Auskunft darüber gibt Didier Eribons "Rückkehr nach Reims".

| 17. August 2016

Lektüre: Sontag, „Ich schreibe, um heraus­zu­fin­den, was ich denke“. Tage­bü­cher 1964–1980

Nach wie vor sind wir in der Sommerpause. Der Liegestuhl ist ausgeklappt. Erholung kehrt ein. Lesezeit! Heute stellen wir vor: Susan Sontags Tagebücher 1964-1980.

| 7. August 2016

#Elfen­bein­turm

Kaum eine Vorstellung ist so realitätsfern wie die vom Wissenschaftler im Elfenbeinturm. Woher kommt der fragwürdige Drang, an dieser Vorstellung festzuhalten? Und welche wichtigeren Probleme und Fragen geraten dadurch systematisch aus dem Blick?

| 13. Februar 2016